Es gibt Neuigkeiten zu unserem Projekt der Bürgersolaranlage in Illesheim:

Der Verteilnetzbetreiber N-ERGIE Netz GmbH hat uns nun einen Einspeisepunkt genannt, über den wir mit bis zu 5 MW Leistung ins Stromnetz gehen könnten. 

Wir haben mehrere mögliche Standorte in der Umgebung für einen Solarpark prüfen lassen. Sie alle haben denselben Masten für die Einspeisung genannt bekommen. Wie es der Zufall will, liegt dieser direkt innerhalb einer der geprüften Flächen. Somit fallen praktisch keine Kosten für eine Einspeiseleitung an, die ein wesentlicher Faktor für die Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit ist. 

Ein ursprünglich von uns favorisierter Standort in der Nähe der Fingalshöhle hätte unter dieser Voraussetzung eine Anbindungslänge am Rande der Machbarkeit. Leider ist der Standort aber auch aus anderen Gründen aus dem Rennen gefallen. Das Problem: Er liegt in einem Landschaftsschutzgebiet und Naturpark. Das ist ein Hindernis, muss aber kein Ausschlusskriterium sein. Zwischenzeitlich gab es ein Gespräch mit Bürgermeister und uns im Landratsamt. Leider ist es bei uns im Landkreis nicht möglich, an dieser Stelle den Zielkonflikt zwischen Klimaschutz, Naturschutz und Landschaftsschutz aufzulösen. Der Solarpark würde auf die Schutzgüter Klimaschutz und Naturschutz positiv einzahlen, beim Landschaftsschutz will man keine Kompromisse eingehen.

Der neue Standort liegt direkt am Einspeisepunkt. Landschaftsschutz ist hier kein Problem. Im Gegenteil: Geplant ist eine Führung entlang der Panzerstraße abgelegen hinter den Gemeinschaftshallen östlich von Sontheim. Über dem Standort verläuft eine Bahnstromtrasse und Mittelspannungsleitungen nach Sontheim und Bad Windsheim, nicht weit entfernt eine 220-kV-Hochspannungsleitung.

Die Grundstückseigentümer haben sich bereiterklärt, die Flächen für das Projekt zu verpachten. Zeitnah werden wir den Antrag bei der Gemeinde stellen, einen Aufstellungsbeschluss zu fassen und die Voraussetzung für die Realisierung der Bürgersolaranlage an diesem Standort, einen Bebauungsplan, in die Wege zu leiten.

Sonnige Grüße
Das Projektteam „Energiewende Illesheim“


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.